Indikationen

Akupunktur zielt darauf ab, das innere physische sowie psychische Gleichgewicht, welches oft durch einen Mangel oder eine Blockade gestört ist, zu erhalten
oder wieder herzustellen und kann vor allem bei folgenden Erkrankungen gute
Erfolge nachweisen:


- Allergien
  
Heuschnupfen, Nesselsucht, allergischer Juckreiz

- Atemwegs- und Lungenerkrankungen
  Asthma, Bronchitis, Erkältung/grippaler Infekt, Halsentzündung und Heiserkeit,
  Husten, Schnupfen viral und allergisch, übermässige Schleimbildung

- Augenleiden
  nicht infektiöse Bindehautentzündung, verschwommenes Sehen

- Schmerzen des Bewegungsapparates
  Arthrose, Arthritis, sonstige Gelenkschmerzen (Schulter, Knie, Hüfte etc.),
  Gicht, Verstauchung, Tennisellbogen, rheumatische Beschwerden,
  Weichteilrheumatismus, Rücken- und Nackenschmerzen, Muskelschmerzen,
  Wetterfühligkeit nach Bruch, etc.

- Blasenleiden
  Blasenentzündung, Harninkontinez

- Frauenbeschwerden
  während/vor der Menstruation, der Wechseljahre, Zyklusunregelmässigkeiten,
  Leichte Form der Gebärmuttersenkung
  Beschwerden während der Schwangerschaft

- Hautleiden
  Akne, Ekzem, Furunkel und andere Hautunreinheiten
  Haarausfall, Neurodermitis, Psoriasis, Gürtelrose

- Herz-, Kreislauferkrankungen
  Angina pectoris, Rhytmusstörungen, zu hoher oder zu tiefer Blutdruck,
  Durchblutungsstörungen

- Krankheiten und Störungen bei Kindern
  Allergien, Appetitlosigkeit, Bettnässen, schwache Konstitution,
  Verdauungsprobleme etc. Kinder sprechen besonders gut auf Akupunktur an.

- Magen-, Darmerkrankungen
  Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Uebelkeit und Erbrechen, Magengeschwür,
  Gastritis (Entzündung der Magen-Schleimhaut)

- Nervenleiden/Neurologische Krankheiten
  Multible Sklerose ist nicht heilbar, aber mit Akupunktur kann eine weitere
  Verschlimmerung des Zustandes aufgehalten oder zumindest verlangsamt
  und weitere Schübe vermieden werden.
  Dies erfordert aber eine regelmässige Konsultation.
  Schwindel, Tinnitus, Ischialgien, Kopfschmerzen/Migräne

- Nervöse Störungen
  Angstgefühle, Nervosität, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Störungen
  des vegetativen Nervensystems

- Potenzprobleme

- Rückenleiden chronisch und akut
  Bandscheibenprobleme/-vorfall, Halswirbelsäulenbeschwerden/
  Nackenschmerz/Nackensteife, Hexenschuss/Ischias, Lumbago,
  Rückenverspannung, Fehlhaltung

- Sexual- und Fruchtbarkeitsstörungen

- Schmerzen
  Gesicht, Gelenke, Migräne, Muskeln, Nerven, Phantom,
  Rücken, Spannungskopfschmerz, wandernde Schmerzen etc.

- Stoffwechselerkrankungen
  Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion, Uebergewicht

- Stresserkrankungen
  Erschöpfungszustände, Energielosigkeit


Dies sind die Beschwerden, die erfahrungsgemäß besonders gut auf Akupunktur ansprechen. Die Liste ist nicht vollständig.
Bei vielen hier nicht erwähnten Beschwerden wirkt Akupunktur lindernd und unterstützend zur Steigerung des Wohlbefindens und/oder in Begleitung zur westlichen Medizin.
Ausserdem reagiert nicht jeder Mensch gleich stark auf eine Akupunktur. Sicher ist, dass die Behandlung bei älteren Menschen länger dauert, während Kinder sehr schnell eine positive Reaktion zeigen, und chronische Erkrankungen einer längeren Behandlung bedürfen als akute.